Future-Law Legal Tech Konferenz 2019

Bereits zum dritten Mal fand gestern (6.11.2019) die Legal Tech Konferenz in Wien im Park Hyatt statt und war mit einem Fachpublikum, bestehend aus 350 JuristInnen und ExpertInnen aus Wirtschaft, Rechtsanwaltskanzleien, der öffentlichen Hand und Justiz, sowie Legal Tech Unternehmen und Start- Ups aus aller Welt bis auf den letzten Platz gefüllt. Unter dem diesjährigen Motto „Legal Tech Use Cases“ waren 13 Aussteller, neun UK Start-Ups, 8 Start-Ups aus der Dachregion im Legal Tech Bereich und sieben Universitäten vertreten. Vor Ort konnten die konkreten Möglichkeiten einer Fülle an Legal Tools für die eigene Rechtsabteilung oder Kanzlei getestet werden und die Kombination aus Präsentation und Diskussion ermöglichte es dem Publikum aktiver Teil der Debatte zu werden.

„Wir haben das ganze Jahr nach relevanten digitalen Anwendungsfällen in der Juristerei Ausschau gehalten. Die Future-Law Legal Tech Konferenz gab an einem kompakten Tag einen guten Einblick, welche digitalen Anwendungen heute hier und jetzt in Rechtsabteilungen, Anwaltskanzleien, der Justiz und bei Legal Tech Unternehmen bereits im Einsatz sind“, so Sophie Martinetz, Gastgeberin und Gründerin von Future-Law.

Theorie traf auf Praxis: Der „Universitätscorner“ bot UniversitätsvertreterInnen, RechtsanwältInnen, Corporates und den Next Generation StudentInnen einen Austauschpunkt bezüglich ihrer digitalen Wünsche und Aktivitäten. Entscheidungsträger aus der Rechtsbranche, Wirtschaft und Politik kamen so in Kontakt mit aktuellen Entwicklungen aus der Wissenschaft.

Denn: „ Es geht nicht nur um Technologie, es geht vielmehr um die Prozesse wie wir arbeiten und wie wir mit Menschen zusammenarbeiten“, so Lukas Treichl von Freshfields Bruckhaus Deringer.

Inspiration zu digitalen rechtlichen Produkten kamen von Franz Urlesberger von der Kanzlei Schönherr und Hermann Scheller, Geschäftsführer von safeREACH. Der Talk „Digitales Geschäftsmodell für Anwälte? Anwaltsfirma entwickelt eigenes Tool & App“ behandelte als Use Case 3 die Dawn Raid Management App – ein digitales Geschäftsmodul für Anwälte, welches im Frühjahr/Sommer 2019 von safeREACH und der Anwaltskanzlei Schönherr gemeinsam entwickelt wurde. „Die Dawn Raid Management App leistet einen wichtigen Beitrag zur Digitalisierung im Legal Tech Bereich“, so Hermann Scheller. „ Es war mir eine große Freude die Dawn Raid Management App gemeinsam mit unserem Kooperationspartner Schönherr auf der Legal Tech Konferenz einem hochkarätigen Publikum vorstellen zu dürfen. Das einmalige Ambiente des Park Hyatt und die vielen interessanten Vorträge haben diesen Tag zu etwas besonderem gemacht. Vor allem möchte ich mich bei den vielen Besucher auf unserem Stand für das Interesse an der Dawn Raid Management App bedanken.“

Die nächste Legal Tech Konferenz findet im November 2020 statt.

Über die Dawn Raid Management App

Warum es eine App für den Fall einer Hausdurchsuchung braucht

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.